Freitag, 15. April 2016

REVIEW: MALKA MAI MYRIAM PRESSLER

REVIEW: MALKA MAI VON MYRIAM PRESSLER



 Hello!

Ich freue mich riesig über dieses Buch zu schreiben, es liegt schon seit über 3 Jahren in meinem Zimmer rum. Ich musste vor 3 Jahren dieses Buch für die Schule lesen und dazu ein "Dossier" schreiben, so zusagen eine Akte. Damals laß ich nicht so gerne wie heutzutage, trotzdem mag ich es immer noch. Ich laß das Buch vor ungefähr 2 Wochen wieder und wie gesagt teile ich immer noch die gleiche Meinung.
Die Autorin dieses Buches heißt Myriam Pressler, und sie erledigt meiner Meinung eine tolle Arbeit.





Inhalt:

Die Geschichte spielt im 2. Weltkrieg. Die jüdische Ärztin muss mit ihren 2 Töchter von den Nazis fliehen, doch während der Reise wird die jüngste Tochter, Malka krank. Die Mutter entscheidet mit schwerem Herzens Malka bei den Bauern zurückzulassen. Sie verspricht ihr jedoch sie wieder abzuholen. Malka wird jedoch von Nazis entdeckt und wird dann in einem Ghetto transportiert. Während ihrem Aufenthalt dort, muss Malka mit vieles klar kommen und um ihr Leben kämpfen.



Meine Meinung:

Ich glaube, das Buch ist nach "Der Vorleser" das beste Buch, das wir für die Schule lesen müssten. Es ist spannend, herzzerreißend wie auch wunderschön. Ich bereue es keines Falls es ein zweites Mal gelesen zu haben. 

Ich bewundere die Figur Malka Mai sehr. Ich glaube für ein Kind, hat sie sich tapfer geschlagen! Ich empfehle euch dieses Buch von Herzen. Es nimmt einem mit, da solche Fälle damals vielleicht wirklich passiert sind. 

Vielen Dank fürs Lesen!

Schönen Abend!

-Rosacnt








 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen