Mittwoch, 13. April 2016

REVIEW: EIN GANZES HALBES JAHR 

JOJO MOYES

 



Hello!

Heute gibt es mal wieder eine Review über "Ein ganzes halbes Jahr". Einer der schönsten Bücher, die ich je gelesen habe. Ich kann kaum in Worte fassen, wie wieviel ich geweint habe. Es gab sehr viele schöne wie auch traurige Erlebnisse in diesem Buch. Ich besitze es schon seit 2 Jahren und habe das Buch schon 2-mal gelesen, weil es meiner Meinung so schön ist.
 
Inhalt:
Es geht um eine junge Frau, die ihren Job verliert. Darauf bekommt sie eine Stelle bei einem jungen attraktiven Mann, der nach einem Unfall komplett gelehmt ist. Während die junge Frau, Louisa ihm beim Alltag hilft kommen verschiedene Gefühle hoch. 
Die Beiden erleben eine schöne Zeit, trotzdem hat sich Will fest davon überzeugt etwas zu erledigen. Seine Entscheidung geht Louisa sehr nah, doch sie muss sich damit abfinden. 

Meine Meinung: 
Das Buch ist wie gesagt, einer der schönsten Bücher die ich je gelesen habe. Es ging mir irgendwie nah, ich schämte mich mit ihr wenn sie tollpatschig war und ich trauerte mit ihr. Ich finde die "Beziehung" zwischen Will und Louisa außergewöhnlich, und doch irgendwie klassisch.  

Ich glaube, ich könnte dieses Buch immer wieder lesen und passend dazu freue ich mich riesig über den Film der demnächts raus kommt.

Ich freue mich über jede Art von konstruktive Kritik.

Schönen Abend!

-Rosacnt
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen