Mittwoch, 18. November 2015

Review: SHADOW FALLS AFTER DARK




SHADOW FALLS: AFTER DARK


Kurze Einleitung:

Shadow Falls After Dark: Im Sternenlicht (Band 1)
Shadow  Falls After Dark: Unter dem Nachthimmel (Band 2)
Autorin: C.C. Hunter 

Inhalt:


Della Tsang hat eine zweite Identität. Sie ist ein Vampir. Als Della sich verwandelte veränderte sich ihr komplettes Leben, sie verhielt sich ruhiger und zog sich zurück. Ihre Eltern sorgten sich um das „Problemkind“. Allerdings ging Della, dann ins Shadow Falls Camp. Ein Camp nur für Vampire, Hexen und sogar für Gestaltwandler, dort fand sie ihre besten Freundinnen, Miranda und Kylie.

Während einem Wochenende zu Hause, fand Della wichtige Informationen über ihren verstorbenen Onkel, es ist möglich, dass ihr Onkel auch ein Vampir ist. Sie möchte der Wahrheit auf dem Grund gehen, doch während ihrem Aufenthalt im Camp, geschehen seltsame Dinge.

Della fängt an Geister zu sehen, die ihr eine Botschaft übermitteln wollen, außerdem kommt noch ein unbekannter Junge ins Camp, dem Della nicht vertraut.


Meine Meinung:


Viel möchte ich nicht über die Bücher preisgeben. Es ist eine Trilogie, die ersten beiden Bücher haben um die 500 Seiten und es liest sich sehr schnell.


Ich mochte das Buch erst nicht, ich musste mich an dem Schreibstil gewöhnen. Nach ein paar Kapiteln, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich mochte die Figur Della und ihre Haltung gegenüber dem neuen Fremden. 


Die Geschichte im zweiten Band fand ich spannender als die im ersten Teil. Es ging viel um Geister, Visionen und um den neuen Fremden, genannt Chase Tallman, der auch eine große Rolle  spielt.


Ich denke, es ist ein Buch für zwischen durch, es hat mir viel Freude bereitet und ich freue mich aufs dritte Teil, der im Februar 2016 erscheint.

Ich bin für konstruktive Kritik immer offen. 

Schönen Abend!

-Rosacnt




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen